Visigoth – Conqueror´s Oath (Review)

Review veröffentlich am 24.02.2018 – 0 Kommentare
Cover Visigoth Conqueror´s Oath

Stil: True Heavy Metal
Ähnliche Bands: Grand Magus, Eternal Champion, Hammerfall

Veröffentlichungsdatum: 09.02.2018
Label: Metal Blade Records
Gesamtlänge: 42:21


Das Debüt der Band aus Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Was bin ich froh, dass mir das mit dem neuen Album nicht wieder passiert ist!

Die in Jeans und Leder gekleideten Musiker und ihr genieteter Frontmann verstehen sich hervorragen darauf, den großen Teich zwischen Europa und Nord-Amerika mittels heißem Stahl zu verdampfen. Soll heißen ihr Sound vereint typische Elemente beider Kontinente.

Dabei werden nicht nur große Vorbilder herangezogen (stellvertretend seien hier mal SAXON und MANILLA ROAD genannt), auch mit der NWOTHM-Szene weiß man sich im musikalischen Geiste zu verbrüdern. Die Ähnlichkeit zu GRAND MAGUS ist darüber hinaus erstaunlich und auch an HAMMERFALL fühlt man sich mehr als einmal erinnert.

Den Unterschied machen hier aber der typische US-Sound der Gitarren und die Stimmfarbe des Sängers. Letzterer scheint manchmal zwar etwas eingeschränkt im oberen Stimmumfang zu sein, er zeigt dafür aber umso mehr Attitüde und haut arschcoole „Ugh!“s und pathetische Refrains am laufenden Bands raus.

Die Songs pendeln dann auch zwischen der europäischen und nordamerikanischen Definition des Power Metals, verwenden aber weder Keyboards noch werden sie thrashig. Hier bleibt alles trve bis zum Anschlag, klingt aber etwas rauer als die meisten europäischen Genrevertreter.

Epische Heldenhymnen, schnelle und doch doomige Riffs und treibendes Schlagzeug sind weitere Stilmittel, die man hier nicht unter den Tisch fallen lassen sollte, prägen sie doch den Gesamteindruck des Albums entscheidend und tragen zum Wunsch bei, seinen Kopf zu den Klängen von Songs wie „Warrior Queen“ und „Outlive them all“ kreisen zulassen.

Mit „Salt City“ hat sich dann aber noch ein Song in das letzte Albumdrittel geschlichen, der eher wie eine härtere Version von KISS klingt, damit etwas zu sehr aus dem Rahmen fällt und besser als Bonustrack gepasst hätte.

Freunde klassischen Stahls können hier bedenkenlos zugreifen und sich einen sehr frühen Anwärter auf die Top-Listen des Jahres 2018 sichern.



Band Visigoth
Visigoth auf Facebook, Bandcamp, YouTube, Metal Archives


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top