Sacred Leather – Ultimate Force (Review)

Review veröffentlich am 28.03.2018 – 0 Kommentare
Cover Sacred Leather Ultimate Force

Stil: Lupenreiner Heavy Metal
Ähnliche Bands: RAM, Enforcer, Ambush

Veröffentlichungsdatum: 23.02.2018
Label: Cruz del Sur Music
Gesamtlänge: 41:29


Wenn einer Heavy Metal Band eine Ähnlichkeit zu sowohl JUDAS PRIEST als auch IRON MAIDEN attestiert wird, ist das meist ein Zeichen von Einfallslosigkeit seitens des Rezensenten. So formten doch gerade diese Bands das Genre maßgeblich, wodurch sich deren Einflüsse schon per Definition auf einem Heavy Metal Album wiederfinden lassen müssen. Trotzdem denke ich, dass beide Bands den besten Vergleich für das darstellen, was SACRED LEATHER auf ihrem Debütalbum zum Besten geben.

Die bärtigen Männer aus Indianapolis sind tief im Heavy Metal der 80er verwurzelt und vermögen es mustergültig, diese Zeit wieder aufleben zu lassen. Das Instrumentarium ist dabei mal dieser mal jener der oben erwähnten Legenden zuzuordnen, allen voran die phänomenalen Gitarren, die sich am Fundus von sowohl „Seventh Son …“ als auch „Screaming for Vengeance“ bedienen. Am Mikrofon versucht der ehemalige SKELETONWITCH Schlagzeuger Dustin Boltjes (fortan bekannt als Dee Wrathchild) dem Metal God höchstpersönlich nachzueifern, was natürlich zum Scheitern verurteilt ist, auch wenn der meist hohe Gesang trotzdem locker als grandios durchgeht.

Trotz aller Liebe zum reinen Heavy Metal bleiben SACRED LEATHER unberechenbar genug, um nie zu langweilen. So findet man nicht nur klassische Songs für Headbanger und Fistraiser auf „Ultimate Force“, sondern auch eine ausgedehnte Ballade und einen mit neun Minuten ungewöhnlich langen Schluss-Track. Die ohnehin schon knappen 41 Minuten vergehen daher wie im Flug und man eilt zur Anlage, um erneut den Play-Kopf zu drücken.

Too late to pray, nowhere to hide, Ultimate Force!



Band Sacred Leather
Sacred Leather auf Facebook, Bandcamp, YouTube, Metal Archives


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top